Startseite »

Für Leib und Seele

„Für Leib und Seele“

Herzliche Einladung zu weiteren offenen Abenden in der Serie „Für Leib und Seele“!  In der Regel finden die offenen Abende von November bis Juni an jedem ersten Mittwoch im Monat auf der Deele des Maishofs Grewe in Borgholzhausen/Barnhausen (Bielefelder Str. 57) statt. Um 19.00 Uhr geht es los mit einem köstlichen Abendessen. Anschließend hören wir den Vortrag eines interessanten Gastes zu einem spannenden Thema und haben schließlich die Möglichkeit, in Tischgruppen über den Vortrag zu diskutieren bzw. Rückfragen an den Referenten zu stellen. Anmeldungen zu den einzelnen Abenden sind nicht erforderlich. Die Abende sind kostenlos und jeder ist herzlich willkommen! Ich freue mich auf die Begegnungen mit Ihnen!

Bernd Eimterbäumer

Folgende Gäste haben wir eingeladen:

  1. März 2018: Klaus Jürgen Diehl: „Am Anfang war der Knall“ – Evolution contra Schöpfung

Gott ist der Schöpfer des Himmels und der Erde, heißt es im Apostolischen Glaubensbekenntnis. Entweder hat Gott diese Welt – und damit auch uns Menschen – geschaffen, oder alles Leben ist das Ergebnis eines zufälligen Entwicklungsprozesses. Zwischen diesen beiden alternativen Weltdeutungen muss sich der Mensch entscheiden. Oder ist eine Verknüpfung von Evolution und Schöpfung denkbar?

  1. April 2018: Schwester Elrike Tyws, Wohnungslosenseelsorgerin in Paderborn: „Jeder Mensch ein Ebenbild Gottes“

Schwester Elrike Tyws begleitet obdachlose Menschen in Paderborn. Sie unterstützt darüber hinaus Flüchtlinge, Menschen in Gefängnissen und Menschen in Pflegeheimen. Sie sagt: „Ich bin für alle da, die auf mich zukommen und Hilfe benötigen.“ Ihr Charisma, ihr Herz voller Liebe und ihre Selbstlosigkeit erinnern sehr an Mutter Teresa.

  1. Mai 2018: Mechthild Schmidt, Paar- und Lebensberaterin „Wie geht Neu-Start?“

Beziehungen geraten in Sackgassen. Der Mensch, den man einmal am meisten geliebt hat, wird einem fremd. Streitigkeiten nehmen mehr und mehr Raum ein. Trennungsgedanken kommen auf. Gibt es einen Ausweg aus der Krise? Ist ein Neustart möglich?

  1. Juni 2018: Timmi Steffan

Die Geschichte einer Frau, die in der Türkei geboren und aufgewachsen ist. Als kleines Mädchen musste sie dort viel Leid erleben und den Ehrenmord ihres Vaters mitansehen. Sie kommt völlig verstört und traumatisiert nach Deutschland, wo sie adoptiert wird. Auf der Suche nach echter Liebe und Geborgenheit und unfähig, sich selbst zu lieben, beschließt sie, sich das Leben zu nehmen. Da zeigt Gott ihr, was es bedeutet, wenn er sagt: „Du bist gewollt, ich liebe dich!“ Sie entdeckt, dass sie ihre Vergangenheit loslassen kann und dass Gott eine hoffnungsvolle Zukunft für sie breithält