Startseite »

Alpha Kurs

Was, bitte schön, ist ein Alpha-Kurs?

INTERESSENT: Alpha-Kurs – das hört sich sehr spirituell an. Was ist das?

 

Bernd Eimterbäumer (BE):  Der Alpha-Kurs ist einer der populärsten Glaubenskurse weltweit. Seit 2004 wird er auch von der Evangelischen Kirchengemeinde Halle organisiert. Der Kurs bietet Grundinformation über den christlichen Glauben, verbunden mit einer Kultur gelebter Gastfreundschaft.

 

INTERESSENT: Was sind denn da für Leute?

 

BE: Die meisten Kursteilnehmer kommen aus Halle, Werther und Umgebung und werden von Freunden eingeladen, die den Alpha-Kurs selbst positiv erlebt haben. Die Teilnehmer kommen aus ganz unterschiedlichen Altersgruppen und Berufsbereichen. Unser jüngster Gast war 14, unser bisher ältester 85!

 

INTERESSENT: Wer organisiert das?

 

BE: Der Alpha-Kurs wird von einem Mitarbeiterteam der evangelischen Kirchengemeinde organisiert, das für Dekoration, Zubereitung des Essens und die Gespräche an den Tischen verantwortlich ist. Die Vorträge werden von Pfarrern und Gemeindepädagogen (Friedrich-Karl Völkner, Birgit Winterhoff, Nicolai Hamilton, Silke Beier, Sebastian Plath und mir), aber auch von ehrenamtlichen Mitarbeitern unserer Gemeinde gehalten.

 

INTERESSENT: Wie oft sind die Treffen?

 

BE: Der Kurs dauert zehn Wochen und endet mit einem Fest. Wir treffen uns immer dienstags abends um 19.00 Uhr im Martin-Luther-Haus in Halle.

 

INTERESSENT: Muss ich mich verbindlich anmelden? Was mache ich, wenn ich merke, dass das gar nichts für mich ist?

 

BE: Die Anmeldungen helfen uns bei der Planung und Vorbereitung. Wenn Gäste merken, dass ihnen der Alpha-Kurs nicht gefällt, dürfen Sie es uns Mitarbeitern gern sagen. Selbstverständlich haben sie jederzeit die Möglichkeit, auszusteigen.

INTERESSENT: Manche denken vielleicht, sie könnten sich blamieren, wenn sie nicht viel über den Glauben wissen.

BE: Oh nein! Das ist überhaupt kein Problem! Nicht Stoff und Inhalte, sondern Menschen mit ihrer Lebensgeschichte und ihren ganz persönlichen Fragen stehen im Mittelpunkt. Es ist kein Vorwissen nötig. Es wird nichts abgefragt. Jeder kann mitdiskutieren. Es werden am Tisch „ganz normale“ Gespräche geführt.

INTERESSENT: Wird erwartet, dass man sich öffnet und Persönliches erzählt?

 

BE: Jeder erzählt so viel er von sich erzählen mag. Man kann auch einfach nur zuhören, wie andere über Glaubensfragen denken.

INTERESSENT: Wie läuft so ein Abend ab?

 

BE: Wir beginnen immer mit einem schönen Abendessen, dann gibt es einen interessanten Vortrag, eine Kaffeepause und danach Zeit zum Gespräch.

 

INTERESSENT: Welche Themen kommen da so vor?

 

BE: Es sind spannende Themen, über die viele Leute gern diskutieren: „Warum sind wir auf der Welt?“, „Warum lässt Gott das Leid zu?“, „Was passiert, wenn ich heute sterbe?“, „Wofür Jesus?“, „Gibt es Gott wirklich?“

 

INTERESSENT: Was ist das Ziel eines Alpha-Kurses?

 

BE: Im Alltag hat man meist nicht viel Gelegenheit, sich über den Glauben zu unterhalten. Der Alpha-Kurs hat das Ziel, einen Raum zu schaffen, um sich zwanglos und in einer angenehmen Atmosphäre mit dem christlichen Glauben auseinander zu setzen. Jeder ist herzlich willkommen! Auch Menschen mit einer kritischen Einstellung zur Kirche, die aber am Glauben interessiert sind und Menschen, die glauben, dass es noch mehr im Leben geben muss! Herzliche Einladung!

In einer sehr angenehmen Atmosphäre beginnt jeder Alpha-Abend mit einem gemeinsamen Abendessen, bevor der Vortrag zu Fragen des Glaubens erfolgt. Nach einer kurzen Kaffeepause wird der Vortrag an einzelnen Tischrunden ausgiebig und auch kontrovers diskutiert.

Der Alpha-Kurs ist für jeden offen, ob mit oder ohne Vorwissen, unabhängig von Religion oder Herkunft. Jeder kann kommen und kostenfrei dabei sein.

Am 27. November um 19.00 Uhr beginnt der nächste Kurs im Martin-Luther-Haus in Halle, Martin-Luther-Str. 5.

Weitere Infos bei Pastor Bernd Eimterbäumer (05425/954144 bzw. b.eimterbaeumer@t-online.de)